Auf der Grundlage

  • der Vorgaben der Bildungsreform 2004
  • der am MGG erarbeiteten Kerncurricula der einzelnen Fächer
  • zahlreicher Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Fächer
  • der Ergebnisse des G8-Tages (25.3.2004/16.02.2006)
  • der Ergebnisse auf dem Aushang im Lehrerzimmer

haben sich folgende Überlegungen für unser Schulcurriculum ergeben:

  • Das Schulcurriculum soll unsere Kerncurricula vertiefen und erweitern.
  • Das Schulcurriculum soll fächerverbindende und fächerübergreifende Elemente enthalten.
  • Das Schulcurriculum soll profilbildende Elemente aufzeigen (Leitbild).
  • Das Schulcurriculum soll die Schule nach außen öffnen.
  • Das Schulcurriculum soll projektorientiertes Lernen und Arbeiten fördern

Das Schulcurriculum des MGG setzt sechs Schwerpunkte, die miteinander vernetzt und auch thematisch verbunden werden können:

  • Lokale Bezüge
  • Interkulturelles Lernen

Projektarbeit Kooperationen / Schüleraustausch Methodencurriculum Soziales Lernen Die folgende Synopse stellt mögliche Beiträge der einzelnen Fächer bzw. Fächerverbünde zu den Schwerpunkten des Schulcurriculums dar. Hierbei wurden bisher vor allem die Klassen 5 und 6 in den Blick genommen. Es wird Aufgabe der Klassenkonferenzen sein, aus den möglichen Beiträgen für das jeweilige Schuljahr auszuwählen und Schwerpunkte zu setzen.

Kalender

MGG-Kalender 19-20 mit A-B-Wochen
aktualisiert am 09.09.2019


Klasse 5: 16.09. bis 27.09
zentrale Lernstandserhebungen


Klassenpflegschaften
Klassenstufe 5: 01. Oktober
Kursstufe: 09. Oktober
alle anderen Klassenstufen:
09. Oktober / 10. Oktober


6. November | 19.00 Uhr
Sitzung des Elternbeirats


Kursstufe: Zeugnisse für das
erste Halbjahr am 31. Januar

Halbjahresinformationen für
die Klassen 5 bis 10
am dritten Februar