Wer in dem Augenblick suchen muss, wo er braucht, findet schwer.

(Wilhelm von Humboldt)

Prävention bedeutet, einen Schritt voraus zu sein - und Nachhaltigkeit, einen Schritt nachzusetzen:

GEMEINSAM - NACHHALTIG - VORSORGEN und STÄRKEN!

stark staerker wir 2

 

Bedeutung von Prävention im Kontext Schule

Prävention ist in verschiedenen Bereichen der individuellen Entwicklung eines Menschen und des gesellschaftlichen Miteinanders von großer Bedeutung.
Im Bezugsrahmen Schule handelt es sich bei Prävention um methodische, vorbeugende Maßnahmen und Frühförderung, die zumeist explizit das Gebiet der Lernstörungen betreffen. Unerwünschte Entwicklungen, wie z.B. Störung der Leistungs- und Sozialentwicklung von Kindern, sollen dadurch verhindert oder gemindert werden. Die Präventionsarbeit an unserer Schule möchte einerseits einen Beitrag zur Entwicklung der Lebenskompetenz unserer Schülerinnen und Schüler leisten und zielt darauf ab, dass sich Kinder und Jugendliche zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten entwickeln. Andererseits leistet die Präventionsarbeit einen zentralen Beitrag zur Gesundheitsförderung unserer Schülerinnen und Schüler.

 

stark staerker wir 1

Stark.stärker.WIR.

  • Wir sind auf dem Weg.
  • Ein individuelles Präventionskonzept für das MGG ist derzeit in Erarbeitung.

Im Zusammenhang mit dem landesweiten Präventionsprogramm stark.stärker.WIR. wird derzeit ein individuelles Präventionskonzept für das Markgrafen-Gymnasium erarbeitet, welches in Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligten entstehen soll.

Unterschiedliche Themen der Prävention sind bereits auf vielfältige Weise in den einzelnen Fächern im Bildungsplan verankert und in den Unterricht integriert. Ergänzend entsteht derzeit ein Konzept, welches die aktuellen, auf die verschiedenen Entwicklungsstufen der Schülerinnen und Schüler abgestimmte Problembereiche aufgreift.

Ansprechpartner zur Präventionsarbeit am Markgrafen-Gymnasium: Denise Drissler und Katja Steinmetz.

Eltern, Schülerinnen und Schüler können sich bei persönlichen Fragen oder Problemen wenden an:

Einrichtungen der Stadt Karlsruhe:

  • Jugend- und Drogenberatung Karlsruhe: 0721 133 5391
  • Schulpsychologische Beratungsstelle: 0721 60561070

 



Kalender


MGG-Kalender 21-22 mit A-B-Wochen


Sommerferien:
29. Juli bis 10. September


Wiederbeginn des Unterrichts:
13. September | 07.45 Uhr